Türkiye Cumhuriyeti

Nürnberg Başkonsolosluğu

Konuşma Metinleri

Başkonsolos Ece Öztürk Çil'in görevinin sona ermesi vesilesiyle Nürnberg Belediye Başkanı ve BAMF Başkanı tarafından kendisine verilen veda resepsiyonunda yaptığı konuşma, 26.07.2013

Abschiedsempfang Stadt Nürnberg & BAMF, 26.07.2013

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
Sehr geehrter Herr Präsident,
Sehr geehrter Herr Botschafter,
Liebe Freunde,

ich fühle mich sehr geehrt, dass meine werten Freunde Herr Oberbürgermeister Dr. Maly und Herr Präsident Dr. Schmidt am Ende meiner vierjährigen Amtszeit in Nürnberg diesen wunderbaren Abschiedsempfang für mich veranstaltet haben. Die schönste Belohnung für einen Diplomaten am Ende seiner Dienstzeit ist, denke ich, erleben zu dürfen, dass während seiner Dienstzeit wahre Freundschaften entstanden sind. Der heutige Abschiedsempfang ist auch ganz im Zeichen einer gegenseitigen Wertschätzung von ganzem Herzen. Im Namen meiner beiden Freunde möchte ich mich auch bei den Mitarbeitern ihrer Institutionen, nämlich der Stadt Nürnberg und dem BAMF ganz herzlich bedanken.

Lieber Herr Dr. Maly,
Dank Ihnen und allen anderen Zuständigen der Stadt Nürnberg habe ich mich hier zuhause gefühlt. Meine Bemühungen um die Verbesserung des Bildungsstands der türkischen Community oder mein Engagement gegen Rassismus und Diskriminierung fanden immer Ihre große Unterstützung. Insbesondere, nachdem bekannt wurde, dass drei Türkischstämmige in Nürnberg dem NSU Terror zum Opfer gefallen sind, haben wir gemeinsam Gedenkfeiern veranstaltet, den Gedenkort für die Opfer des Rechtsextremismus gemeinsam eingeweiht. Für Ihre Unterstützung der Opferfamilien und Ihre offenen und mutigen Aussagen zu den NSU Morden, die Sie bei jeder Gelegenheit gemacht haben, danke ich Ihnen auch im Namen der türkischen Community.
Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung sind eine große Gefahr für die gemeinsame Zukunft. Dass für eine Lösung weiterhin gemeinsam ernsthaft gehandelt wird, halte ich für notwendig. Für eine bessere gemeinsame Zukunft ist es auch unverzichtbar, die türkische Community nicht länger als „das Andere“ zu betrachten. Ebenso unverzichtbar, denke ich, ist die Förderung der gewissensorientierten Empathiestrukturen in der Mehrheitsgesellschaft, die für das gemeinsame Leben von entscheidender Bedeutung sind.

Lieber Herr Dr. Schmidt,
Seit Ihrem Amtsantritt als Präsident des Bundesamtes haben Sie uns allen mit Ihrer Nähe und Offenheit der türkischen Community gegenüber spüren lassen, dass Sie ein besonderer Präsident sind. Sie sind allen Einladungen der Vereine gefolgt, haben mit Ihrer Gattin an den İftar-Essen teilgenommen und Sie haben Vertrauen erweckt, in dem Sie als Präsident die türkische Community persönlich kennen gelernt und Ihre eigene Meinung über sie gebildet haben.
BAMF ist eine Behörde, die die türkische Community mit ihren unterschiedlichen Gruppen differenziert betrachtet und somit eine gerechte Bewertung erstellt. Ich wünsche mir, dass dieses akademische Wissen des BAMF auch in der Politik mehr Beachtung findet.

Sehr geehrter Herr Botschafter,
seit dem Tag Ihres Dienstantritts ist Ihr Dasein für mich und meine Familie, aber auch für die türkische Community in Deutschland ein Grund, stolz zu sein. Ich danke Ihnen vielmals, dass Sie bei meinem Abschiedsempfang teilnehmen. Dieses Glück wird nicht jeder Kollege haben. Ich fühle mich besonders geehrt. Denn Ihre Anwesenheit ist die wertvollste Belohnung am Ende meiner Dienstzeit. Ihre Besuche in meinem Zuständigkeitsgebiet haben unsere Beziehungen mit den jeweiligen Behörden entscheidend vorangebracht. Zu Ihren Anhängern zählen nun auch deutsche und türkische Freunde aus Franken, Oberpfalz und Thüringen.

Verehrte Bürger- und Oberbürgermeister der schönen Städte in meinem Zuständigkeitsgebiet,
Sehr geehrte Polizeipräsidenten,
Die Besuche in den vielen wunderbaren Städten Frankens und der Oberpfalz, bei denen ich wertvolle Freundschaften knüpfen konnte, haben mich bereichert.

Werte Akteure der Wirtschaft,
Sie wissen, dass ich auf Kontakte mit Ihnen stets großen Wert lege. Ich möchte noch einmal betonen, dass Sie als Akteure der Wirtschaft der Politik immer einen Schritt voraus sind. Denn Sie handeln im Sinne wahrer Interessen und weisen somit der Politik die Richtung. Diese Beobachtung von mir bestätigt sich auch in den wirtschaftlichen Beziehungen, die die wichtigste Säule der deutsch-türkischen Beziehungen darstellen. Ich wünsche den Vertretern der Unternehmerwelten beider Länder, die bei der Entdeckung neuer Horizonte eine Vorreiterrolle spielen, alles Gute.

Verehrte Vertreter der türkischen Community,
auch mit Ihnen sind wir bei den vielen Empfängen, die Sie anlässlich meiner endenden Dienstzeit organisiert haben, zusammengekommen. Meine Botschaft an Sie zum Abschied lautet wiederholt: Der Ausbau des Miteinanders für eine gemeinsame Zukunft sollte zu einem vorrangigen Engagementgebiet werden, dem wir alle beitragen können. Ich wünsche mir, dass Sie für Ihre verdiente Wertschätzung noch mehr Wissen erzeugen und stärker zusammenarbeiten.
Es ist ein Fakt, dass in Deutschland eine Community lebt, die mehrere Generationen umfasst und eine neue Identität verkörpert. Das ist eine Syntheseidentität. Sie ist sowohl Deutsch als auch Türkisch. Diese Identität ist neu, originell und real. Ihre Anerkennung muss meiner Meinung nach unterstützt werden. Dies wäre, denke ich, ein besonders wichtiger Beitrag für die gemeinsame Zukunft.

Für unsere nächsten Treffen wünsche ich mir ein noch stärkeres Miteinander und eine festere deutsch-türkische Freundschaft.
Vielen Dank und Auf Wiedersehen!