Türkiye Cumhuriyeti

Nürnberg Başkonsolosluğu

Konuşma Metinleri

"Türkiye Ekonomi Uzmanı" Sertifika Töreni, 13.12.2012

Sehr geehrter Herr von Vopelius,
Sehr geehrter Herr Alliochin,
Sehr geehrte Damen und Herren,

Vielen Dank für die Einladung zur Feierstunde der Absolventen des Projekts “Ausbildungsbausteine International”. Ich freue mich sehr, dass ich heute an diesem schönen Ereignis teilnehmen kann. Der Ausbildungsring Ausländischer Unternehmer hat nun den zweiten Kursdurchgang abgeschlossen und es dürfen sich nach der Übergabe ihrer Zertifikate 12 junge Kursteilnehmer ab heute offiziell „Wirtschaftskenner oder Wirtschaftskennerin Türkei“ nennen.

Ich möchte allen Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern gratulieren und Ihnen weiterhin viel Erfolg in Ihrem beruflichen Werdegang wünschen.
Ich habe erfahren, dass die meisten Teilnehmer diese Kurse parallel zu einer Ausbildung oder der Schule besucht haben. In einer Zeit, in der es an qualifizierten Kräften mangelt und junge Migranten es wegen ihrem Migrationshintergrund auf dem Ausbildungsmarkt schwieriger haben als deutsche Jugendliche, ist es eine große Chance, das Potenziale der eigenen Herkunft für eine Zusatzqualifikation einsetzen zu dürfen.

Aber auch dem Ausbildungsring ausländischer Unternehmer, der Industrie- und Handelskammer Mittelfranken sowie allen anderen Beteiligten dieses Projektes möchte ich gratulieren.
Dieses Projekt bietet nicht nur jungen Menschen die Chancen auf einen Beruf sondern fördert auch die deutsch-türkischen Wirtschaftsbeziehungen, die auf eine lange, traditionell enge und freundschaftliche Vergangenheit zurückblicken.

Deutschland und die Türkei sind heute füreinander unverzichtbare Geschäftspartner. Zum einen investieren immer mehr deutsche Firmen in die Türkei, zum anderen sind rund 80 Tausend Türkischstämmige in Deutschland unternehmerisch tätig und bieten Arbeitsplätze für mehr als 350.000 Menschen.
Die türkischen Firmen haben nicht nur einen regen Anteil am deutschen Wirtschaftsleben. Sie spielen auch im Handel zwischen Deutschland und der Türkei eine große Rolle.
Deutschland ist nach wie vor der wichtigste Handels- und Exportpartner der Türkei.
Die Bundesrepublik stellt die größte Zahl an ausländischen Firmen, die in der Türkei Direktinvestitionen getätigt haben. Die Zahl deutscher Unternehmen bzw. türkischer Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung ist auf 4.300 gestiegen.

Betrachtet man all diese Entwicklungen und die Intensität der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei näher, so werden „Wirtschaftskennerinnen und Wirtschaftskenner Türkei“ beste Zukunftschancen auf dem aktuell von Fachkräftemangel geprägten deutschen Arbeitsmarkt haben. Dazu werden sie auch für die Zukunft der deutsch-türkischen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen eine bedeutende Rolle spielen.

Eben aus diesen Gründen haben wir als Generalkonsulat dieses Projekt sehr gerne mit unterstützt. Ich möchte hier nochmals zum Ausdruck bringen, dass wir jederzeit bereit sind, Projekte, die der Bildung und der damit verbundenen sozialen und wirtschaftlichen Aufstieg unserer Landsleute, ihrer Integration in die deutsche Gesellschaft sowie dem Miteinander in diesem Land und den traditionell engen Beziehungen unserer beiden Länder beitragen, aktiv zu unterstützen.
In diesem Sinne gilt mein Dank auch den Mitarbeitern des Generalkonsulates, die im Prüfungsausschuss dieses Projekts mitgewirkt haben.

Auch beim Ausbildungsring Ausländischer Unternehmer und der IHK möchte ich mich nochmals ganz herzlich für dieses Projekt bedanken und wünsche den Absolventen dieses Projekts viel Erfolg.
Vielen Dank