Türkiye Cumhuriyeti

Nürnberg Başkonsolosluğu

Konuşma Metinleri

Regensburg'da Resepsiyon, 28.03.2012

Empfang in Regensburg
28.03.2012

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Schaidinger,
Sehr geehter Herr Prof. Strothotte,
Sehr geehrter Herr Honorarkonsul Huber,
Liebe Erfolgsbeispiele,

Als Generalkonsulat legen wir großen Wert darauf, dass Erfolgsbeispiele aus der türkischen Community in der Öffentlichkeit besser in den Vordergrund treten. Mit der Absicht, Nachfolgegenerationen die Erfolgsbeispiele aus unserer Region vorzustellen, haben wir letztes Jahr eine Broschüre ausgearbeitet. In dieser Broschüre berichten junge erfolgreiche Menschen über die vielen Weichen, die ihnen während ihrer Laufbahn gestellt wurden und wie sie sie überwunden haben. Es sind Erfolgsbeispiele unter ihnen, die es, wie İsmail Ertuğ, nach dem Hauptschulabschluss in Amberg bis in das EU-Parlament in Brüssel geschafft haben.
Diese jungen Menschen vertreten eine neue Identität, die eine Synthese der türkischen und der deutschen Identität darstellt. Das Hauptmerkmal dieser neuen Identität ist meiner Ansicht nach, das Beherrschen beider Sprachen und Kulturen sowie der Zugang zu zwei Kulturen, aus denen sie das Beste mitnehmen. Liebe Erfolgsbeispiele, Sie sind die Zukunft Deutschlands und der Türkei. Sie zu unterstützen, wird also die beste Investition in die Zukunft sein.
Unsere heutige Veranstaltung hier dient der Vorstellung von Erfolgsbeispielen in der Öffentlichkeit. Erfolgreichen Menschen, von Sportlern bis Unternehmern, von erfolgreichen Studenten bis fleißigen Ehrenamtlichen, wollen wir heute in Regensburg unseren Dank öffentlich aussprechen.
Die Stadt Regensburg legt großen Wert auf Mitsprache ihrer Mitbürger mit Migrationshintergrund auf kommunaler Ebene, das erkennen wir auch an der Gründung einer „Integrationsstelle“ in der Stadt. Ich wünsche mir, dass diese Bemühungen das Miteinander in dieser Stadt fördern. Herr Oberbürgermeister Schaidinger und unser Generalkonsulat pflegen eine sehr gute Zusammenarbeit. Herr Oberbürgermeister, ich danke Ihnen für Ihre Anwesenheit und für Ihre Unterstützung.
Als Kind ausgewanderter deutscher Eltern, geboren und aufgewachsen in Kanada, weiß Herr Rektor, wie es sich anfühlt, eingeklemmt zu sein zwischen der mitgebrachten Kultur der Eltern und dem Alltagsleben der Mehrheitsgesellschaft. Auch Ihnen vielen herzlichen Dank Herr Professor Strothotte, dass Sie heute zu uns gekommen sind und mit Projekten wie „secondos“ junge Menschen mit Migrationshintergrund auf ihrem Bildungsweg begleiten.
Herrn Hans Hottner möchte ich für sein soziales und ehrenamtliches Engagement im Rahmen des Kultur- und Sozial Fonds sowie für seine Teilnahme an diesem Abend ganz herzlich danken.
Mit großer Unterstützung unseres Herrn Honorarkonsuls Huber haben wir diese Veranstaltung organisiert. Vielen Dank Herr Huber, für Ihre Mühe und für ihre wertvolle Unterstützung.
Die Idee einer solchen Veranstaltung stammt von mir. Der Anreiz für eine solche Idee war aber die Internet-Nachrichten Plattform von Herrn Salih Altuner. Auf seiner Seite „Regensburg Haber“ habe ich Erfolgsbeispiele kennengelernt. Bei der Organisation dieser Veranstaltung hat Herr Altuner viel mitgewirkt. Auch Ihnen ganz herzlichen Dank Herr Altuner.
Zwei wundervolle Erfolgsbeispiele moderieren uns durch den heutigen Abend, Frau Melek Yelkenci und Herr Mustafa Kılıç. Ihr heutiger Auftritt ist auch ein Beweis dafür, was für eine Kapazität in unseren Studenten steckt. Wir sind wirklich stolz auf sie.
Abschließend möchte ich mich bei der ersten Generation, der sogenannten Gastarbeitergeneration dafür bedanken, dass sie solche Erfolgsbeispiele erzogen haben. Vor über 50 Jahren sind sie nach Deutschland gekommen, haben nicht nur mit großem Fleiß und großer Hingabe gearbeitet, sondern auch eine Generation großgezogen, auf die wir heute stolz sein können. Ihnen allen schulden Nachfolgegenerationen Dank und Treue. Wir sprechen ihnen unseren großen Respekt aus.
Und zu Allerletzt möchte ich nochmal betonen: Gemeinsam sind wir stark.

Vielen Dank