Türkiye Cumhuriyeti

Nürnberg Başkonsolosluğu

Konuşma Metinleri

AAU Projekt “Ausbildungsbausteine international”, 09.12.2011


Sehr geehrter Damen und Herren,

Es hat mich sehr gefreut, dass unser Generalkonsulat das Projekt “Ausbildungsbausteine international” des Ausbildungsrings ausländischer Unternehmer zusammen mit der Industrie-und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken mit unterstützt hat. Nun haben wir das meiner Ansicht nach sehr nützliche Ausbildungsprojekt für das Jahr 2011 mit einer guten Zusammenarbeit gemeinsam beendet.
Ich möchte mich hiermit bei dem AAU für die Durchführung dieses Projektes bedanken und den jungen Absolventen, die das Projekt als “Wirtschaftskenner Türkei” erfolgreich absolviert haben, ganz herzlich gratulieren.
Das Thema der Bildung hat für uns als Generalkonsulat immer oberste Priorität.
Wir unterstützen alle Projekte, die dazu beitragen, die Bildungsleistung der türkischen Community zu steigern. Denn ein sozialer Aufstieg ist ausschließlich durch Bildung möglich.

Unsere beiden Länder pflegen in jeder Hinsicht eine sehr lange, traditionell enge und freundschaftliche Beziehung. Grund dafür ist in erste Linie die in Deutschland lebende türkische Bevölkerung, deren Zahl mittlerweile rund drei Millionen umfasst. Sie stellen das stärkste Bindeglied in dieser Beziehung dar. Mit ihrer Konsumstruktur, ihrem gesellschaftlichen Engagement, ihrem steigenden Bildungsniveau und ihrer immer stärker werdenden Repräsentation in der deutschen Politik trägt die türkische Bevölkerung in Deutschland zum wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands bei und bereichert zugleich dessen kulturelle, gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben. Nicht zu vergessen sind die über 70 Tausend türkischen Unternehmer in Deutschland, die fast 30 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaften und rund 350 Tausend Menschen in ihren Betrieben beschäftigen.
Deutschland und die Türkei sind füreinander unverzichtbare Geschäftspartner. Die Türkei verzeichnet zweistellige Wachstumsraten. Das ist neben China das beste Ergebnis unter den Schwellenländern. Die wirtschaftliche Erholung beeinflusst auch den privaten Konsum und den Außenhandel positiv. Das Land mit ihrer jungen, dynamischen Bevölkerung mit einem hochwertigen Bildungsstandard, entwickelt sich immer mehr zu einem attraktiven Standort für ausländische Investoren. Deutschland ist nach wie vor der wichtigste Handels- und Exportpartner der Türkei in der EU. Deutschland stellt die größte Zahl der ausländischen Firmen, die in der Türkei Direktinvestitionen getätigt haben. Die Zahl deutscher Unternehmen bzw. türkischer Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung in der Türkei wächst stetig.
Aufgrund dieser Entwicklungen dürfen qualifizierte Fachkräfte, die sich in beiden Ländern und beiden Sprachen bestens auskennen, keine Rarität sein. So gesehen haben die Absolventen, die ihre Ausbildung im Rahmen des Projekts „Ausbildungsbausteine international“ erfolgreich abgeschlossen haben, eine sehr gute Basis, auf die sie erfolgreich bauen können. Und mit ihren höchst interessanten Abschlussarbeiten haben sie nicht nur neue Ideen entwickelt, sondern auch neue Perspektiven für uns eröffnet. Haben Sie vielen Dank dafür.
Für die Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei auf allen Ebenen, aber auch für den Beitrag der hier lebenden türkischstämmigen für diese Beziehungen sind solche Ausbildungsprojekte von hoher Bedeutung. In diesem Sinne möchte ich mich bei allen Beteiligten des Projekts „Ausbildungsbausteine International“ bedanken und hoffe auf weitere erfolgreiche Zusammenarbeit für die Bildung unserer Kinder.
Vielen Dank